Facebook

Sie haben Fragen?


Wir helfen Ihnen gerne weiter. Wenden Sie sich direkt an uns!

Telefon:
0221 / 92 29 55 99

E-Mail:
mail@xinbao-koeln.de

Unsere Kooperations-
partnerin:


Medius Rheinland

Medius Rheinland – Heilpraktikerschule in Köln
Unserer Meinung nach mit Abstand die beste Heilpraktiker-
ausbildung in ganz Köln und Umgebung.

Bild

Shengzhen QiGong


"Shengzhen Wuji Yuan Gong - Rückkehr zur Einheit" wurde begründet durch Meister Li Jun Feng. Dieses Qigong- System besteht aus bewegten Qigong Formen, wie z.B. der „Kuan Yin“ und dem "Heilungsqigong" und Meditationen, die im Sitzen oder Liegen gemacht werden.

Die dynamischen Formen fördern Beweglichkeit, Geschmeidigkeit und Kraft, mehr Frische und Lebendigkeit stellen sich ein. Der Praktizierende erholt sich und entspannt. Ein allmähliches Hineingleiten in den Zustand des Vertrauens und der Leichtigkeit sind die Folge des Übens.

Beruhend auf altem Wissen, wird es didaktisch modern vermittelt und ist für alle Altersstufen leicht erlernbar. Im Unterricht wird jeder Bewe-
gungsablauf verlangsamt und so zerlegt, dass sich durch Zusehen und Nachvollziehen von selbst der Fluß der Form ergibt. Der Übende lernt in kurzer Zeit, die Bewegungen selbstständig zu machen, so dass er jeder-
zeit allein praktizieren kann. Die offenen, fortlaufenden QiGong-Abende bieten die Möglichkeit, das Gelernte zu vertiefen, sich immer wieder am Lehrer zu orientieren und in einer Gruppe zu üben.


KUAN YIN – Die 10 Bewegungen dieser Form, benannt nach der asiatischen Symbolfigur des Mitgefühls, Kuan Yin, bilden ein Kernstück des Shengzhen QiGong.

Diese beinah tänzerische, schwungvolle Form fördert Vitalität, Kraft und Freude. Sie macht den Körper geschmeidig, entgiftet die Organe, vor allem Leber, Magen und Milz und öffnet das Herz. Mit wachem Herz zu leben bringt uns neue Inspirationen und öffnet uns der Lebendigkeit des Lebens - jenseits der sich ständig wiederholenden Reaktionsmuster, die wir uns meist schon als Kinder antrainiert haben. Denn die Chinesische Medizin sieht das Herz als zentralen Sitz unseres Wesens. Hier findet der Mensch sein zu Hause und seine Mitte. Gleichzeitig empfängt das Herz den Geist, Shen, der uns animiert unsere Talente zu entfalten und den Weg im Leben zu nehmen, der für uns stimmt.




Bild

HEILUNGSQIGONG


Feine, zarte und heitere Bewegungen machen den Charakter des Heilungsqigong aus. Diese Bewegungen sind leicht nachzumachen und, da sie für chronisch kranke Menschen ent-
worfen wurden, werden sie im Sitzen oder im Stehen ausgeführt. Im ersten Teil vertieft sich wie von selbst die Atmung, der Praktizierende entgiftet seine Zellen und stärkt sein Immun-
system. Der zweite Teil befreit das Herz und entwickelt die Fähigkeit mehr zu fühlen, sich selbst wahrzunehmen und in Übereinstimmung mit seinem Wesen zu handeln. Die direkt spürbaren Übungsergebnisse dieses QiGongs sind einprickelndes Körpergefühl und ein heiteres Gemüt.




DIE NEUN KREISE


Diese Meditation regeneriert und kräftigt den gesamten Körper, sie wird im Liegen ausgeführt und arbeitet ohne Bewegung nur mit unserer Vorstellung. Sie hilft gegen Erschöpfung und hinterlässt den Übenden tief entspannt und gefüllt. Die neun Kreise sind eine Variante des berühmten „Kleinen Kreislauf" der Taoisten.


Shen Dan Gong – Diese Form stammt aus der Inneren Alchemie des QiGong und gibt uns die Gelegenheit, Qi mit den Händen zu spüren und zu sammeln, es dann in unsere Dantiens zu bringen und mit seiner Hilfe den mittleren, zentralen Kanal zu öffnen. Dies führt zu einer guten Verbindung zwischen Bauch und Herz. Es entsteht Ruhe und Stabilität. Aus der gelassenen, zurückgelehnten Perspektive sehen wir neue Lösungen.



Bild

KRAFT DER MITTE


In der Kraft der Mitte reinigen wir unsere Organe mit Hilfe der Heilenden Laute, lächeln in sie hinein und füllen sie durch unsere Vorstellung mit leuchtenden Farben, die den
5 Wandlungsphasen entsprechen. So leiten wir frisches Qi in jede Körperzelle, Heilung kann entstehen. Die Nieren werden gewärmt, die Milz und der Magen gestärkt, die Leber entspannt und Herz und Lungen erfrischt und ausgeglichen. Diese ruhige taoistische Meditation wird im Sitzen ausgeführt.

Aktuelles


Fussreflex

Fußreflex
Start Ausbildung Fußreflexzonen-
therapie

03./04.02.2018


4 Wochenenden Fußreflexzonen-
therapie im Kontext der Chinesischen Medizin, erstmalig in unserem Seminar-
raum in Bonn.

Weiterlesen >



vanstraelen

Grundlagen-
seminar Qi,
Blut und Flüssigkeiten


mit Jens Vanstraelen
(HP, MD TCM)

27. – 29.04.2018


Unterrichtet wird ein übersichtlich struktu-
riertes Raster der verschiedenen mög-
lichen Störungen im Haushalt von Qi, Blut und Flüssigkeiten, welches ein grund-
legendes Verständnis der typischen patho-
physiologischen Abläufe im Körper vermittelt.

Weiterlesen >



wandlungsreiche

Intensivseminar 5 Wandlungs-
reiche

08. – 10.06.2018


Das Xinbao-Institut widmet sich 3 Tage lang diesem grund-
legenden Modell der Chinesischen Medizin. Das Seminar ist für jeden Menschen geeignet, der sich für alternative Heilweisen oder einfach für die taoistische Sicht auf die Welt interessiert sowie besonders für alle, denen die Zeit bis zum Beginn der neuen Akupunkturausbildung Anfang 2019 sonst lang wird …

Weiterlesen >



halfkenny

Vorankündigung Sommer 2018:

Gua Sha – Inten-
sivseminar mit Donald Halfkenny, Starnberg

30.06./01.07. und 01./02.09.2018


Gua Sha ist eine äußerliche Behand-
lungsmethode in der Chinesischen Medizin, welche man vor allem zur Befreiung der Oberfläche von patho-
genen Faktoren sowie zum Bewegen von Qi und Blut im Rahmen der Schmerzbehand-
lung, bei Muskelver-
spannungen oder bei traumatisch bedingten Störungen einsetzt.

Weiterlesen >



halfkenny

Start Ausbildung Einnadel-Stil-Akupunktur 2018

mit Donald B. Halfkenny, B.Sc., Dipl. Acup., C.M.D. (USA)

17./18.11.2018
Schnupper-
wochenende!


Diese Weiterbildung für bereits ausgebil-
dete Kollegen verbin-
det auf einzigartige Weise eine elegante, sehr fein differenzierte klassische Akupunktur mittels nur einer einzigen Nadel mit einer offenen, mit dem eigenen Shen verbundenen Haltung des Behandlers. Sie eröffnet dadurch eine noch tiefere Ebene der Behandlung und ermöglicht genauere Antworten auf den Patienten.

Weiterlesen >